Dirk Lebon, Kassel
Di­p­lom-In­ge­ni­eur (TH)
Sachverständiger für Haustechnik
Gutachter für Photovoltaik (TÜV)
Tel. 0561 – 54461

Wärmepumpen immer beliebter

Wärmepumpen-Hybridheizung

Die nahe Zukunft gehört der Hybridheizung, also der sinnvollen Kombination von Wärmeerzeugern bzw. Wärmequellen zu einer – gerne möglichst ökologischen – Gesamtheizungsanlage. Im Zentrum innovativer Heizungen steht künftig nicht mehr der „Brenner“, sondern ein möglichst intelligenter Heizwasserspeicher. Im Neubau wie bei der Sanierung eröffnen sich hier für die Praxis interessante Kombinationen.


Gas-Hybridheizung-Kombinationen

Gelungenes Beispiel für eine innovative Gas-Hybridheizung ist z.B. das Heizungssystem TzerraHP von Remeha. Es besteht aus einer kompakten Gasbrennwerttherme und einer Monobloc Luft-Wasser-Wärmepumpe. Hier wurde die Gasbrennwertheizung mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe kombiniert. Bei diesem System deckt der Gasbrenner die Grundlast, während die Wärmepumpe das System sinnvoll ergänzt. (Foto: Remeha GmbH)